Dienstag, 18. März 2014

Pfannkuchenauflauf



Was Ihr braucht, ist:
5 Eier
10 EL Mehl
Sojadrink, Milch
Salz
Muskat
Salatkräuter

Was Ihr tun müsst, ist:
Alles zu einem dünnen Pfannkuchenteig verrühren...



... und dünne Pfannkuchen draus backen.
Ich bekam 6 Stück raus.
(Der Gatte und ich sind Vielfraße,
aber mehr als zwei Pfannkuchen schaffen wir auf keinen Fall)



Für die "Schnelle Tomatensauce":

1 Zwiebel anbraten
1 Tube Tomatenmark zugeben und ebenfalls anbraten,
1/2 TL Stevia oder 2 TL Zucker
1 Dose Pizzatomaten
1 Becher Sojasahne, Schmand oder Sahne
Pfeffer, Salz, reichlich Oregano
 Wasser, nach Bedarf


Pfannkuchen nach Belieben füllen und in Auflaufform schichten
Als Füllung eignet sich z.B.:
vegetarisch: Paprika, Tomaten, Feta, Spinat,Brokkoli,...
Fleisch: Kochschinken, Salami, angebratenes Hack, ...


Mit der Tomatensauce übergießen und mit Pizzakäse bestreuen.
 30-45 Minuten, 175°C Umluft überbacken

Die Garzeit richtet sich ein wenig nach der Temperatur des Ganzen.
Der Auflauf läßt sich nämlich hervorragend vorbereiten und in den Kühlschrank stellen.
Dann gebe ich ihn in den kalten Ofen (ohne Vorheizen) und rechne mit 45 Minuten.

Ich habe den Auflauf auch schon als Partyrezept in zwei großen Auflaufformen gemacht.
Dabei habe ich die Pfannkuchen allerdings nicht gerollt,
sondern wie eine Lasagne geschichtet und die beiden Formen unterschiedlich "gefüllt".
Das Pfannkuchenbacken für eine so große Portion hält natürlich auf.
Deshalb habe ich sie vorgebacken und Stapelweise (mit Backpapier getrennt) eingefroren.
Für uns zuhause rolle ich sie lieber, da bekommt jeder die Füllung, die er mag.
 (Mal wieder Tomate und Feta für Mari!!!! Njomnjom)

Guten Hunger !

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen