Freitag, 21. Februar 2014

Haushalt ist ein Arschloch. Man sieht nur das, was NICHT gemacht wurde.

Das Grauen unterm Bett

 Mir ist etwas Schreckliches passiert ....

.... beim Betten machen ist mir der Traumfänger des Kindes hinters Bett gefallen. ( Jaaaa, ich schüttle wie Frau Holle persönlich ) Ich also todesmutig hinters Bett gegriffen um das Ding wieder raus zu fischen und als ich sah, was da alles in langen Tentakeln an den Federn baumelte war klar, was unbedingt mal wieder gemacht werden musste:
 SAUGEN !!! Unterm Bett!!!!
Also abgewartet, bis alle aus dem Haus waren ( dabei braucht man nun wirklich keine Zeugen ) und alle dort geparkten Lego-, Playmo- und Autokisten unter dem Bett hervor gezogen. Nix für schwache Nerven ! Im Schlepptau der Kisten kam schon so einiges zum Vorschein:




DAS sind nur wenige Quadratzentimeters des Kinderzimmers! Staubige Rotzfahnen und diverse Bonbonpapiere erspare ich Euch  -  das kann ja jeder.
Nun gut. Der Boden war dann schnell gesaugt, aber: IN den Kisten sah es nicht besser aus! Es blieb aber keine Zeit, mal eben alles auseinander zu reißen und auszuwischen. Die Lego-Kinder-Eltern unter Euch wissen, was ich meine. Das macht man nicht im Vorübergehen. Da plant man schon mal ein paar Nachmittage für ein.... Also musste mein bester Freund herhalten. 
 Tadaaaaa !
 Mein Held in Strumpfhose !





Jaaa, genau ! Nylons übers Staubsauger-Saugrohr, guuuuuut festhalten, Power etwas runter drehen und dann ab in die Spielzeugkiste damit! Staubfrei in wenigen Minuten !
                                                              Aber Vorsicht!
Alles - also wirklich ALLES - was der Kollege ansaugt, bleibt an/in der Strumpfbuxe hängen. Die dicken Staubleichen genauso wie diverse Kleinteile. Also aufgepasst und schon nach wenigen Sekunden den Strumpf entleeren.


-Arbeitsunfall-


;O)

Schöne Zeit !

Mari




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen