Montag, 24. Februar 2014

Da tropft nix !!!!

Pharmaindustrie schikaniert Patienten!!!

Ich bin krank.
Kehlkopfentzündung vermutete der Doc am Freitag.
Und als wäre das nicht schon unangenehm genug, verschreibt er mir Medikamente, an die man beim besten Willen nicht dran kommt! Nämlich so ein harmlos wirkendes Fläschchen. In diesem Fläschchen stecken Tropfen, die ich 3 mal täglich nehmen soll. DA TROPFT ABER NIX!!! Das ärgerlichste an der ganzen Sache ist, dass dieses Problem auf dem Beipackzettel bereits erkannt wurde. Frei nach dem Autobahnbaustellenmotto: "Wir danken für Ihr Verständnis", aber Aufgrund der Oberflächenspannung des Produktes, BLABLABLA. ICH HAB DAFÜR KEIN VERSTÄNDNIS!!! Ich will nur meine Kack Tropfen nehmen! Hält man das Fläschchen schrägt, platscht es einmal auf den Löffel und das war's dann. Man solle sachte mit dem Finger auf den Flaschenboden klopfen. Ach. Da wäre ich allein nicht drauf gekommen! Da kannst Du aber klopfen, bis der Arzt kommt! Nach dem allerersten Tropfen ist Schluss! Egal, wie sehr du mit dem Fläschchen über dem Löffelchen herumwedelst. Nix. Nada. Da hilft nur kräftig abschütteln und schätzen. Zusätzlich zur Kehlkopfentzündung kriege ich jetzt also auch dreimal täglich einen anne Nerven! So macht krank sein echt keinen Spaß! Und das Beste: ich rede mit einer Freundin über diese Drecksflasche, da sagt die: "Ich hab für solche Fälle immer eine Pipette zu Hause. Aus der Apotheke für 50 Cent." Wow. Wie schlau ist das denn? Ich sehe mich schon an der Apothekentheke.

:O)

Schöne Zeit,
Mari

Nachtrag, 25.02.2014

Frisch von der Apothekentheke eingetroffen:


Da wirste alt wie 'ne Kuh und lernst immer noch dazu
;O)
Schöne Zeit,
Mari


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen