Montag, 14. November 2016

To do to do to do...

Morgen, Kindergeburtstag.
Stadtteilrallye.
Die Planung steht.
Also...
in der Theorie....
Praktisch habe ich noch eine unendlich lange To-Do-Liste.
Fängt an beim Einkauf für den Geburtstagskuchen
und endet bei der Unterbringung der Hinweise in diversen Geschäften o.ä.
An so profane Dinge wie:
"Geburtstagstisch decken"
"putzen"
habe ich noch nicht einen einzigen Gedanken verschwendet.
Dennoch:
eine klitzekleine Frist habe ich noch.
Die Zeit, in der der Ullige gleich zuhause ist.
So lange, bis er sich zum Training verabschiedet.
Spätestens dann wird mich die Hektik einholen.
Dann wird's allerhöchste Eisenbahn.
Schockiert mich das?
Nö.
Wundert mich nur ein wenig.
  Wie immer gab es Dinge,
die dringlicher waren.
So ist das eben.
Die Sache mit den Prioritäten...
Morgen, um 15 Uhr,
kommen also die Kinder.
Ich wage mal eine Prognose:
bis dahin wird ein Geburtstagskuchen fertig sein
und wir werden uns auf den Weg zu einer Stadtteilrallye machen.
Wie gut ich vorbereitet sein werde?
Tja.
Fangen wir also einfach an und
arbeiten Punkt für Punkt auf der Liste ab.
Was geht, das geht.
Was nicht, kann gehen.


Schöne Zeit !

;O)

Mari



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen