Mittwoch, 31. Dezember 2014

Zusammengereimte Vorsätze zum Jahresende

 Tschö, 2014
So ist das, wenn ein Jahr zu Ende geht
und ein neues beginnt...
Man brütet über Vorsätzen und schmiedet Pläne.
Landläufig ist wohl
"mehr Sport treiben"
der Vorsatz Nr. 1.
Hatte ich auch schon mal,
klappte nicht.
Muss daran liegen, dass ich überhaupt erstmal Sport treiben muss,
um "mehr" Sport zu machen.
So scheitert man an Kleinigkeiten...
;)
In einem der letzten Posts ist mir jedoch aufgefallen,
was ich schon lange nicht mehr gemacht habe,
obwohl ich es eigentlich liebe:
Reimen und Gedichte schreiben.
Handaufsherz!
Gibt es hier wirklich jemanden,
der noch nie ein Gedicht geschrieben hat,
weil er, plötzlich von der Muse geküsst,
unbedingt seine Sicht der Dinge in Worte fassen musste?
Als Teenager hab ich das ständig getan.
Als junge Erwachsene auch.
Irgendwann...
... saß man dann aber nicht mehr gedankenversunken
und bleistiftkauend am Schreibtisch
und ließ ein paar Wörter raus.
Einkaufszettel und To-do-Listen zählen hier jetzt nicht.

 Ihr ahnt es:
Mariönkes goes Lyrik.
Ich hab mir Folgendes zusammengereimt:

 Ich gebe, zunächst mal jeden Monat,
in einem speziellen Post ein Thema vor.
Zu diesem Thema schreiben wir dann gemeinsam...
... naja, Lyrik, eben.
Wer kann und mag,
darf sich an's Sonetteschreiben machen.
Für alle anderen gilt:
ob umgewandelter Liedtext,
Vierzeiler,
Limerick,
Elfchen oder
Dada...
Geht auf Wörtersuche
und macht mit.

 Was die Form angeht...
Zuerst dachte ich daran, so eine Linkparty draus zu machen.
Dann sind aber alle gekniffen, die keinen Blog schreiben.
Außerdem fände ich es schöner,
wenn der Monats - Post mit jedem Beitrag tatsächlich wächst...

 Sehen wir's realistisch:
sooo busy besucht ist dieses Blögchen nicht.
;O)
Ich versuche es also erstmal folgendermaßen:

 ICH schreibe zu Beginn eines jeden Monats einen Post.
Darin steht das aktuelle Thema.

 IHR hackt Euer Werk / Eure Werke unter den Post,
in einen neuen Kommentar.
Ihr entscheidet  dabei, unter welchem Namen Ihr veröffentlicht,
oder ob Ihr lieber anonym bleiben wollt.
Ihr entscheidet auch, ob Ihr auf Blog/Website verweisen möchtet,
indem Ihr Euren Link reinkopiert.
Solltet Ihr in Eurem eigenen Blog keinen Lyrik -Post unterbringen wollen,
könnt Ihr trotzdem auf Eure Startseite verweisen.
Das bleibt Euch überlassen.
Wenn Ihr auf Eurem eigenen Blog reimen wollt,
dann verlinkt bitte zu mir.
Allerdings nicht auf meine Startseite,
sondern auf den Monats - Post,
damit Interessierte nicht erst suchen müssen.

 ICH bearbeite dann den Monats - Post
und füge Eure Werke ein.
Mit Link oder ohne,
ganz so, wie Ihr mir das in den Kommentaren anbietet.
 Mein eigenes Gedicht werde ich - sobald es geschrieben ist :) -
ebenfalls in die Kommentare setzen.
Dort kann man dann jeden einzelnen Beitrag
über den "ANTWORTEN-Button" kommentieren.

 Alle Klarheiten beseitigt?
Gut.
Und damit Ihr nicht bis morgen auf heißen Kohlen sitzen müsst,
verrate ich Euch schon mal das
Januar -Thema:

WINTER

Kreativ, ne?
:D
 Um Mitternacht erscheint der Monats - Post,
unter dem Ihr Euch eintragen könnt.

An den Bleistift,
fertig,
los!

Schöne Zeit !

Guten Rutsch !

;O)

Mari