Dienstag, 1. Dezember 2015

Tagebuch-Titelbild... Bebildertes mit Untertitel


Gestern Abend.
Ich hab noch dran gedacht !
Der Treppenhauskalender !


 Heute Morgen:
hat es erfolgreich geschafft, sich an die Spitze der
Prioritätenliste zu drängeln.
Ausdauerndes Gemecker...


 Blätterteig Hawaii vorbereiten.
Ob vorbereitet oder nicht...
dauert immer eine halbe Stunde,
aber wenn man weiß,
dass man es in der Mittagszeit mit einem Schulkind zu tun bekommt,
ist man besser auf der Hut und
hält sich den Rücken so weit wie möglich frei.


 Haltestelle:
Warten auf Godot...


 Mittags, von der Arbeit zurück
und stolz auf die eigene Brut.
Das Kind hatte heute Morgen erst zur zweiten Stunde,
musste also erst nach mir los.
Er hat's rechtzeitig aus dem Haus geschafft.
(O.k., zugegeben - Grundschulkumpel hat angeschellt und ihn abgeholt, 
so war es abgesprochen.)
Kind hat abgeschlossen und seinen Schlüssel nicht verloren.
Als er Schulschluss hatte,
saß ich noch im Bus,
mit sorgenvoll puckerndem Mutterherz
und Handy in der Hand.
Kam erst eine halbe Stunde nach ihm an.
Hat er alles gut gemacht.


 Außerdem hat er in der Schule eine Strichliste begonnen,
auf der er vermerkt,
wie oft er sich meldet.
Vergisst er nämlich einfach.
Fazit für die heutigen 4 Unterrichtsstunden:
21 mal aufgezeigt.
Bravo.
Gutes Kind.


 Zufriedenes und entspanntes Mittagessen.
 Bescheinigen uns gegenseitig,
unsere Arbeit gut gemacht zu haben:
er das gesamte Schulding
und ich das Mampf.
:D 
Hausaufgaben sind ein Klacks,
weil:
kein Rechnen.

Mari ärgert sich schwarz.
Der Grundschulkumpel hat heute Geburtstag.
Der ist Fußballer,
hat aber keinen richtigen Ball (mehr).
Da haben wir ihm für fast 18 Euronen
einen neuen gekauft
und der Kleber unterm Preisschild lässt sich nicht ablösen.
Da kann ich ja drauf!
Beim nächsten Einkauf in dem Laden,
werde ich mir das Preisschild vor Ort entfernen lassen.
Waschbenzin war natürlich gerade mal wieder nicht auffindbar.
Mit Nagellackentferner ging es leidlich ab.
Viel Schmiererei und Geklebe.
Ätzend.

Kind zum Kindergeburtstag gebracht.
Zurück zuhause:
die ganze Bude stinkt nach Nagellackentferner.
Draußen schifft es natürlich immer noch,
das heißt, man kann auch nicht richtig stoßlüften.
Habe hier und da ein wenig aufgeräumt,
schon viel hochgestellt, damit ich morgen Mittag
die Fußböden angehen kann,
die gröbste Wäsche erledigt,
Sachen für morgen rausgelegt
und gerade kam ein Foto
aus Geburtstagsland angeflattert.

  Die Grundschul-Gang

Um 18 Uhr werde ich das Kind, rechts außen im Bild, abholen.
Und wir gehen nach Hause,
wenn es sich so richtig den Bauch mit Geburtstagsfutter
vollgeschlagen hat.

Danach steht noch auf dem Plan:

 Vorlesen


 Selber lesen


Selber essen

Und:
dem Gatten per Telefon
eine gute Nacht wünschen.
Der ist nämlich fort,
um sich zu bilden.
Heißt ja auch Fortbildung.
Oder schult er sich ?
Ich bin gerade nicht so sicher.
Auf jeden Fall soll er seinem Arbeitgeber
neuen Hirnspeicherplatz zur Verfügung stellen
und das nicht hier,
sondern in Berlin.



Schöne Zeit !

;O)

Mari


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen