Donnerstag, 30. Oktober 2014

Hello Halloween, Nr. 1

Also, Halloween ...
is' eigentlich nicht wirklich mein Ding.
Muss sagen,
ich kenne auch niemanden,
der das hier tatsächlich feiert ...
Es gibt ein paar Kinder,
die laufen durch die Gegend und bewerfen Häuserfronten mit Eiern.
Riesensauerei.
Geht nie mehr weg.
Hier rechnet einfach niemand mit
"Süßes oder Saures" - Rufen
und gerade ältere Leute fragen sich,
was das überhaupt soll.
Hier gehen die Kinder an St. Martin durch die Straßen
und stauben Süßigkeiten ab.
Da sind die Meisten vorbereitet.
Der Vorteil an Halloween ist jedoch,
dass seit einigen Jahren nicht mehr schon
Mitte Oktober die Weihnachtsmänner
an den Fassaden kleben.
Der Herbst hat Einzug in die Deko erhalten.
Das finde ich gut.
Fassadenweihnachtsmänner finde ich nur gruselig...

Jetzt haben wir hier den Grundschulsohn
und seit gut zwei Jahren liegt er uns mit einer
Halloweenparty in den Ohren.
Also haben wir seine Geburtstagsfeier in diesem Jahr nach hinten verschoben
und folgendermaßen eingeladen:
"Einladung zum Geburtstag

Geisterstunde auf Schloss Dracula !!!
Graf Dracula sucht schon lange verzweifelt nach dem Schatz, der ihm vor mehr als hundert Jahren gestohlen wurde.
Jetzt sollst DU ihm bei der Suche helfen.
Das geht aber nur an Halloween.
Du brauchst:
Viel Mut !
Eine Verkleidung oder Schminke als Vampir,
eine Taschenlampe
und warme Anziehsachen, denn wenn es nicht stark regnet, findet die Schatzsuche draußen statt.

Aber erst, wenn es dunkel genug ist …"

Also werden hier Freitagnachmittag 8 Vampire durch's Haus flattern.
Nachdem ich nun gefühlt tonnenweise Material angeschleppt habe,
laufen die Vorbereitungen...


 Als Erstes: den "Schatz" sichern,
sprich: Süßigkeiten abzählen


 Brottüten behalloweenen ...



... und Späßken beim Befüllen haben.

Halloweenmuffinrohlinge backen

So weit, so gut ...

Schöne Zeit !

;O)

Mari

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen