Donnerstag, 11. September 2014

Ojadrink und keine Fußbank von Carrera



Einkaufszettelschreiben

Ich verknote mir dabei allwöchentlich das Hirn.
Was ist noch vorrätig ?
Was koche ich ?
Und wann überhaupt ?

Dann die Preisfrage:
"Was wollt Ihr denn mal essen ???"
Kind: "Pizza, Fischstäbchen, Pfannkuchen."
Echt ?
Sach bloß !
Gatte: "Das fragst Du mich JETZT ??? Ich bin g'rad satt."
Seufz !


 Wieso schreibe ICH in diesem Haushalt eigentlich die Einkaufszettel ???
Bei mir kommt mitunter SOWAS raus:


 O ja !
Soja.

Der Gatte kann das nämlich viel besser !!!
Und da ist auch ganz klar,
WO man einkaufen soll !

NICHT bei Carrera !
SO akkurat war ich noch nie !

(Den Namen des Grundschulsohns habe ich natürlich nachträglich geschwärzt
und die schäbige Fußbank haben wir schon seit der "dieBeinesindnochnichtlanggenugfür'sKlo-Phase")


Schöne Zeit !

;O)

Mari



Kommentare:

  1. schreibst du deine einkaufszettel in den PC, um ihn beim Einkauf mitzuführen?? :O)) Oder ins Handy?
    Beim Tippen, egal welchen Genres, mache ich auch die dollsten Fehler. Gut daß Worte einen nicht wegen Verstümmelung verklagen können!!
    Liebe Grüße. Bis heute abend.
    Kitty

    AntwortenLöschen
  2. man kann hier einmal eingegebene Kommentare nicht mehr editieren, oder?? Kannst du wenn du das kannst mal bitte "Einkaufszettel" groß schreiben? Der meckert schon rum... "bin doch kein Tuwort"... "Frechheit"... "sträflich nachlässig" ... "super Idee mit dem Verklagen"...
    dabei ist er nur ein kleiner Einkaufszettel, und kein Rendezvous, oder Hirngespinst, oder Tuba, oder Magengeschwür, was jetzt allesamt durchaus klingende Wörter sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich kann hier nix radieren.
      Ich hab auch nur zwei Optionen:
      Antworten oder löschen.
      Find ich auch doof.
      Musst Dich also schon selber bei Deinen orthographisch Schwerverletzten entschuldigen oder ihnen den Garaus machen.
      :D
      Dass Du "Magengeschwür" zu den klingenden Wörtern zählst, hat mich erst stutzig gemacht, doch es stimmt !
      Es klingt nach Wagner.
      "Einkaufszettel" klingt dagegen von vornherein schnippig und angenervt.
      Den PC hab ich im Übrigen immer dabei, womit auch endlich das Geheimnis um meine riesigen Taschen gelüftet wäre. Nein.
      Im Ernst, jetzt?
      ...
      Ich schicke Einkaufszettelmails.
      Dem Gatten und mir selbst.
      Auf's Handy.
      ;O)
      Bis heute Abend !
      Dicken Drücker,
      Mari

      Löschen
  3. Oh je da bin ich ja noch richtig altmodisch, ich schreib meine Zettel mit Papier und Stift....und die Schrift so Groß, dass ich sie auch schnell lesen kann. Wenn mein Mann mal zufällig was dazu schreibt, in lupenminiaturschrift, stah ich manchmal im laden und Versuche zu entziffern was er meint... Oder ich mache es so wie heute, schreib nen langen Zettel und lass ihn dann zu Hause liegen... Wahlweise lass ich auch schon mal die einkaufskisten da und nehm den Zettel mit.... Lg vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Genau DAS ist das Doofe!
      Einkaufszettelvergessen!
      Die Mail-Geschichte funktioniert natürlich nur richtig von zuause aus und wenn man Zeit hat, einiges zu sammeln. Für schnelle Notizen is' so'n Zettel genau das Richtige.
      Soll ich Dir was sagen?
      Was ich mir gerade überlegt hab???
      Beim nächsten Mal fotografiere ich den Zettel vom Bildschirm ab. Dann muss ich gar nicht ins Netz und in den Mails rumsuchen ...
      Ich bin panne.
      Ich weiß
      Liebe Grüße,
      :O)))
      Mari

      Löschen
  4. ja, das Handyfoto verändert die Welt!!
    Man kann auch, wie der Gatte und ich, gar keinen Einkaufszettel mehr schreiben, sondern gleich das Rezept abfotografieren....
    :O))

    abba wennze dann dein Händi vergisst, bisse geaascht.
    Aber das bist du mit deiner Mail aufm Handy ja auch. :O))

    AntwortenLöschen